800-647-3344 Contact us
x

News

NEUIGKEITEN AUS DEM KERNLAND – JANUAR 2021

Liebe Freunde,

Die Feiertage sind vorbei, das neue Jahr hat begonnen und wir freuen uns auf ein ganz anderes Jahr. Als sich das Jahr 2020 dem Ende zuneigte, waren wir begeistert, als wir erfuhren, welche Impfstoffe zugelassen und zur Verteilung bereit sind. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt warten auf die Impfung und darauf, sich von dem ungewöhnlichen Lebensstil verabschie­den zu können, den wir im vergangenen Jahr annehmen mussten.

Hier im CFOIC Heartland in Israel warten Schmuel und ich sehnsüchtig darauf, dass wir an der Reihe sind, die Impfung zu erhalten. Denn sobald wir geimpft sind, werden wir wieder auf Reisen gehen. Meine letzte Reise war im Februar 2020 nach Australien, und ich musste früh abreisen, um die Reisebeschränkungen in Hongkong und Bangkok, regelmäßige Zwischen­stationen zwischen Australien und Israel, zu umgehen. Schmuel konnte im Jahr 2020 über­haupt nicht reisen. Wir sagten jeweils zwei geplante Reisen in die USA ab und hatten nicht einmal die Chance, weitere Reisen für den Herbst zu planen. Gott sei Dank waren wir in der Lage, dieses Reiseverbot bis zu einem gewissen Grad durch E-Mails, Telefonanrufe und natürlich durch ZOOM zu kompensieren, da wir durch dieses erstaunliche technische Werkzeug Freunde und Unterstützer erreicht haben. 

Aber es ist schon viel zu lange her, dass wir Sie persönlich besuchen konnten, und wir hoffen, dass wir das so bald wie möglich tun können, vielleicht schon im April. Und wir hoffen sehr, dass Sie uns auch in diesem Jahr wieder besuchen können. So viele Reisegruppen mussten ihre Pläne, Israel zu besuchen, absagen.

Während wir uns auf die kommenden Monate freuen und hoffen und beten, dass das Leben tat­sächlich zu einer Art Normalität zurückkehrt, möchte ich Sie bitten, darüber nachzudenken, Ihre Verbindung mit Israel zu stärken. Wenn Ihre Gemeinden öffnen und wieder zur Nor­ma­lität zurück­kehren, könnten Sie sich erkundigen, ob sie daran interessiert sind, einen Redner aus Israel aufzu­nehmen. Vielleicht ziehen Sie in Erwägung, an einer Tour nach Israel teilzu­nehmen – wir haben bereits eine für September geplant, an der Sie hoffentlich teilnehmen können – kontaktieren Sie mich für weitere Informationen! Aber es gibt auch etwas, was Sie jetzt schon tun können, bevor die Türen weit offen stehen, damit wir uns gegenseitig besuchen können. Vielleicht möchte sich Ihre Gemeinde oder Gebetsgruppe mit einer bestimmten Ortschaft im biblischen Kernland verbinden, durch Gebet und finanzielle Unterstützung. Das ist etwas, womit Sie uns heute helfen können und das vielleicht die Tür für einen persönlichen Besuch zu einem späteren Zeitpunkt öffnet.

Ich hoffe, dass wir uns bald persönlich sehen werden. Aber bis dahin, passen Sie bitte gut auf sich auf. Und bleiben Sie bitte in Kontakt. Die Meilen, die uns trennen, sind in der Tat groß, aber die Wärme, die Sie uns immer vermittelt haben, durch Ihre Unterstützung, Ihre E-Mails und Ihre An­rufe, hat es uns ermöglicht, diese Meilen zu überbrücken und eine echte Beziehung aufzubauen. Und das schätze ich sehr!

Mit herzlichen Grüßen,

Sondra Oster Baras
Direktor

 

SPENDE AN CHRISTLICHE FREUNDE ISRAELISCHER SIEDLUNGEN AUS DEUTSCHLAND

Durch Feigenbaum e.V. Ansprechpartner: Wilfried Bullinger
Tubizer Str. 20, 70825 Korntal-Münchingen, Deutschland
Tel. 0711-83 71 76, E-mail: info@feigenbaum.de

Bankverbindung: Feigenbaum e.V., Volksbank Stuttgart, IBAN: DE31 6009 0100 0107 7480 02, BIC: VOBADESS

Bei Überweisung bitte als Verwendungszweck “CFOIC” oder “CFOIC u. ggf. Projektname” angeben.

Spenden für CFOIC werden zu 100% weitergeleitet. Nach Ablauf eines Jahres wird für Spenden ab 50€ pro Jahr automatisch eine Zuwendungsbestätigung für steuerliche Zwecke ausgestellt.

Comments

Respond

Hey, wait! While you're here...

Would you like to receive news and Bible studies direct from Israel? Join our email list today and get information sent directly to your inbox.